Subscribe via RSS Feed

Trainingstagebuch November 2015

Filed in Allgemein, Journal, Trainingstagebuch by on 18. November 2015 3 Comments • views: 1385
Aktiv sein kann auch Bowling bedeuten

Aktiv sein kann auch Bowling bedeuten

Wie schon im Beitrag Personal Trainer? verkündet, ändere ich gerade meinen Lifestyle und habe beschlossen, täglich (bzw. sechs Mal pro Woche) mindestens 45 Minuten aktiv zu sein, weil ich mich bis zu diesem Tag praktisch gar nicht mehr bewegt habe und langsam Angst um meine Gesundheit bekomme.

Petra beim Bowling. Drei Sekunden später lag ich auf der Nase ;-)

Petra beim Bowling.
Drei Sekunden später lag ich auf der Nase ;-)
Foto: Michael Bauer

 

Als zusätzliche Motivation, möchte ich die Aktivitäten hier dokumentieren. Damit ich nicht jeden Tag einen einzelnen Eintrag dazu posten muss und euch damit nerve, habe ich mich für monatliche Aufzeichnung entschieden und bearbeite den Beitrag einfach bis 30.11. fortlaufend. Das November-Fazit findet ihr unten.

Start der Umstellung: Mittwoch, 04. November 2015

blau = Sonntag     rot = nicht aktiv

01.11.     - (82 kg)
02.11.     -
03.11.     -
04.11.     5,6 km Babywalk* – knapp 90 Minuten (incl. Stopp bei Apotheke)
05.11.     – (80 kg)
06.11.     5,6 km Babywalk* – 75 Minuten
07.11.     7,4 km Fahrrad – 30 Minuten
08.11.     120 min. Bowling
09.11.     30 min. Babywalk* – essenstechnisch Cheat-Day wegen Geburtstag von Kind 1
10.11.     2 x 15 min. sechs Kilo Baby durch den Wald schleppen, mit Asthma und LWS-Schmerzen – nicht gut.                    abends 9,5 km Fahrrad – 50 Minuten = 80 Minuten insgesamt.
11.11.     - (78 kg)
12.11.     8,4 km Fahrrad – 50 Minuten
13.11.     9,5 km Fahrrad – 45 Minuten
14.11.     90 Minuten Bowling
15.11.     -
16.11.     rd. 30 Minuten sechs Kilo Baby zur Fähre und auf der Insel rumschleppen. Fährweg diesmal in 5 statt
15 Minuten geschafft (siehe 10.11.). Essenstechnisch Cheat-Day wegen Geburtstag von Kind 3
17.11.     90 Minuten mit sechs Kilo Baby im Tragetuch rumgewandert. Andere schnallen sich zum Sport ne
Bleiweste an ;-) Abends 120 Minuten Bowling. Heute habe ich mich auf jeden Fall genug bewegt.
18.11.     4 km Abendwalk ohne Baby – 45 Minuten
19.11.     30 Minuten Baby schleppen (Fähre und Insel)
20.11.     20 Minuten Baby schleppen, 45 Minuten schneller Abendwalk ohne Baby. Bin zwar nur auf der Straße gelaufen, habe trotzdem meine neuen Jack Wolfskin Winterwanderstiefel eingelaufen. Super!

Inselkunst der Berliner Wasserbetriebe

Inselkunst der Berliner Wasserbetriebe

21.11.     (77 kg)
22.11.     — (Lazy weekend)
23.11.     20 Minuten Babywalk*
24.11.     30 min. Baby schleppen
25.11.     90 Minuten mal mit Baby vor dem Bauch, mal ohne über die Insel gestromert und einige Joggingintervalle eingelegt. Habe dabei Inselkunst der Wasserbetriebe entdeckt.
26.11.     (76,6 kg) Über 100 Minuten Babywalk*. 14.550 Schritte :-)
27.11.     Keine Chance auf Bewegung, dafür 3,5 Std Auto gefahren
28.11.     Zu Besuch bei unseren n#Freunden in Norddeutschland. Keine Bewegung, dafür stundenlang gesungen.
29.11.     3 Stunden Rückfahrt nut dem Auto. Null Bewegung :-(
30.11.     45 Minuten auf dem Stepper

* Walking mit Kinderwagen

Nach nur 7 Monaten *hüstel* habe ich es auch endlich geschafft mein Fahrrad “reparieren” zu lassen (das vermeintliche Loch war einfach ein versehentlich nicht geschlossenes Ventil #blondbin) und kann endlich wieder fahren. DAS habe ich wirklich vermisst!

November-Fazit

Allgemeines Befinden: Eine Besserung meiner Kondition wurde schon nach den ersten drei aktiven Tagen spürbar. Auch die bleierne Müdigkeit verschwand recht schnell. Es ist verblüffend, was Bewegung (und neues Asthma-Dauerspray) für rasche positive Auswirkungen haben.

Bauchumfang: Ich habe kein Zentimetermaß benutzt, aber meine Lieblingshose war schon nach zwei Wochen auf dem Level, dass der Knopf locker zwei Zentimeter weiter nach rechts rücken könnte. Weil ich offenbar ziemlich an Umfang verloren habe, wenn auch nicht nennenswert an Gewicht, weil ich mit Sicherheit Muskelmasse aufgebaut habe, und die ist ja bekanntlich schwerer. Update v. 21.11.2015: Nach nicht mal drei Wochen sind es trotz allem schon 5 Kilo weniger! Update v. 26.11.2015: Ich hab ein neues Hobby! Dem Bauch dem Verschwinden zusehen :-) Bin vor dem Komma wieder beim Normalgewicht angekommen (Körpergröße in Zentimetern minus 100). Jippieh!

Bewegungsdrang: Gesteigert. So sehr, dass ich es sehr bedauere, dass Berlin keine Berge hat und ich mir Winterwanderstiefel bestellt habe: Jack Wolfskin CROSSWIND WT TEXAPORE MID W (kein Affiliate-Link!) in “Berry”. Ich bin schon sehr gespannt, ob sie passen. Ist ja immer nicht so einfach mit meinen Waldbrandaustretern ;-) Update v. 21.11.2015: Ein erstes Einlaufen ziegte, dass die Schuhe sehr bequem sind. Eine Druckstelle liegt eher anmeinem Zeh als am Schuh. Aber: Es hätte trotzdem ne halbe Nummer größer sein können. Leider gibt es sie nicht größer als Gr. 43.

Dieses tägliche Tagebuch trägt übrigens erheblich dazu bei, dass ich mich tatsächlich jeden Tag brav bewege. Aber ich merke auch langsam (18.11.2015), dass mir etwas fehlt, wenn ich es nicht mache. Ich denke, das Geheimnis ist, dass ich mich nicht quälen muss, wie beim Joggen, wo ich immer kurz vorm Ableben bin. Ich strenge mich durchaus an, bin aber nicht gleich halbtot. Und ich weiß, wofür ich es mache: Für mein körperliches (und geistiges) Wohlbefinden. Ich will mich nie wieder so schrecklich fühlen.
Update v. 30.11.2015: Nur aktiv zu sein reicht zum fitter werden und bleiben nicht aus. es muss schon Ausdauer- oder Krafttraining sein.

Tags: , ,

Petra

About the Author ()

Petra A. Bauer, Autorin, Bloggerin, Rennschnecke. Sport- und Outdoor-Fashionvictim. Schreibt hier über ihre Bemühungen, Sport nicht mehr als Mord zu betrachten.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *