Subscribe via RSS Feed

Nachts ist kälter als draußen ;-) Und vor allem dunkel!

Filed in Allgemein by on 12. November 2015 2 Comments • views: 1590

dunkelIch hoffe, ihr verzeiht mir diesen uralten Anti-Witz im Titel ;-)

Normalerweise bewege ich mich (un-)sportlich nur bei Tageslicht, aber vor ein paar Tagen ergab es sich doch, dass ich mir erstmals über Sicherheit im Dunkeln Gedanken machen musste.

Nachts ist vielleicht zu viel gesagt, aber um 17:00 ist es inzwischen schon stockfinster. Da jede Bewegung zählt und ich täglich 45 Minuten aktiv sein will (wie ich genauer bei Personal Trainer? schrieb), beschloss ich, trotzdem mit dem Fahrrad ins knapp 5 km entfernte Unterzentrum zu fahren um mein Asthmaspray-Rezept vom Arzt abzuholen. Es ist ohnehin immer schwierig, dort einen Parkplatz zu finden.

Am Wochenende hatte ich ja endlich mein Fahrrad “reparieren” lassen. Ich dachte, der Schlauch hätte ein Loch, dabei war bloß das doofe französische Ventil nicht zu … Mein Liebster hat sich scheckig gelacht, hmpf. Jedenfalls ist das Bike wieder fahrtüchtig und ich machte mich nachtfahrsicher. Ich glaube, ich bin zum ersten Mal im Leben mit Helm gefahren …

Noch die Warnweste an und zum Schluss das Beste (also vor dem Helm): mein gehäkelter Loopschal aus reflektierender Wolle, der bei Tageslicht eigentlich unspektakulär aussieht:

 

Reflektierender Loopschal im Tageslicht

Reflektierender Loopschal im Tageslicht

Aber im Dunkeln zeigt er was er kann!

Reflektierender Loopschal im Dunkeln

Reflektierender Loopschal im Dunkeln

Ich hatte die Idee vom Outdoormädchen und die Anleitung von brigitte.de, hab aber irgendwie falsch gehäkelt, weil es bei mir spitz zuläuft, wie ein Nickytuch, aber das finde ich gut :-)

Man könnte daraus auch Mützen, Handschuhe oder Stulpen häkeln – auch eine gute Idee für Kinder. Das dicke Glühwürmchen-Garn gibt es in vielen Farben, aber ihr könnt auch reflektierendes Beilaufgarn einzeln kaufen und mit der Wolle eurer Wahl verstricken oder verhäkeln.

Sternchen-Speichenreflektoren

Sternchen-Speichenreflektoren

Auf jeden Fall war ich so eine knappe Stunde in Bewegung und bin sehr froh, dass ich inzwischen sehr defensiv Fahrrad fahre (früher hatte ich stattdessen eine Sturmklingel *g*), sonst hätte mich gleich der erste Rechtsabbieger getötet …

Da ich bei meinem Ausflug im Dunkeln festgestellt habe, dass mein Fahrrad aus unerfindlichen Gründen gar keine Speichenreflektoren hatte, habe ich dann heute endlich mal meine Sternchenreflektoren drangebastelt, die ich im Frühjahr gekauft hatte.

Und weil ich es mit den 45 Minuten Bewegung pro Tag wirklich ernst meine, war ich auch heute wieder auf dem Fahrrad – bei 15 Grad und strahlendem Sonnenschein – mitten im November! Und Kühe haben wir hier in Berlin auch:

 

Kühe in Berlin

Kühe in Berlin

Kühe in Berlin

Als ich die Kühe 2012 das letzte Mal besucht hatte, war das noch auf meinem BAUER-Fahrrad, das mittlerweile 64 Jahre alt ist. Dabei wohnen die Tierchen gerade mal drei Kilometer von uns weg. Auch ein Grund, weshalb regelmäßige Bewegung eine gute Idee ist. Man kommt mehr rum.

Ich genieße das Draußensein jedenfalls inzwischen sehr, und das, wo ich eigentlich eine Stubenhocker-Seele bin. Ich finde es schön, die Natur so unmittelbar zu spüren. Bei meiner Fahrt durch die Dunkelheit im Nieselregen dachte ich irgendwann: “Wie toll würzig das hier alles riecht!” Kurz darauf: “Hier riecht es nach Wildschwein!” Und da galoppierte es dann auch zehn Meter vor mir über die Straße. Das zum Thema Sicherheit im Dunkeln ;-) An die Schwarzkittel hatte ich dabei mal wieder nicht gedacht, aber all meine Wildschweinbegegnungen gingen bislang ja gut aus.

Wenn ihr übrigens bevorzugt im Dunkeln sportelt, empfehle ich euch zur Unterhaltung das hier rezensierte Buch Bekenntnisse eines Nachtsportlers von Wigald Boning,

Wie präpariert ihr euch für Outdoor-Sport im Dunkeln?

Tags:

Petra

About the Author ()

Petra A. Bauer, Autorin, Bloggerin, Rennschnecke. Sport- und Outdoor-Fashionvictim. Schreibt hier über ihre Bemühungen, Sport nicht mehr als Mord zu betrachten.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Hey Petra,

    Du hast den Loop jetzt auch gehäkelt?! Wie cool :)
    Aber irgendwie scheint die Anleitung dann nicht richtig zu sein, mein Loop ist auch nach hinten hin spitz… seltsam.
    Dann lag es doch nicht an meinen kleinen Häkelkünsten.

    Aber sieht trotzdem gut aus bei dir!

    Liebe Grüße,
    Corinna Outdoormädchen

    • Petra Petra sagt:

      Liebe Corinna,
      wie schön, dass du vorbeischaust :-)
      Das muss dann wohl wirklich eine missverständliche Anleitung sein. Da bin ich auch froh, dass es wohl nicht an mir lag! :-)
      Danke, freut mich, dass er dir gefällt. Meiner Tochter muss ich jetzt auch einen häkeln, weil der nicht so eng anliegt (das hasst sie) und trotzdem warm hält. Ich hoffe, ich kriege ihn nochmal so schön falsch hin ;-)
      Liebe Grüße
      Petra

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *